01.03.2024, 18:00 Uhr

Die ökumenische Kampagne steht auch 2024 unter dem Zeichen der Klimagerechtigkeit.

Von Aschermittwoch, 14. Februar, bis Ostersonntag, 31. März, soll uns dabei das Motto „Weniger ist mehr – jeder Beitrag zählt“ Inspiration und Ansporn sein.

„Weniger ist mehr“, nicht nur ein altbekannter Spruch, sondern ein wegweisendes Leitwort, das uns durch den Alltag und seine Entscheidungen navigieren kann: Ein Weniger an Konsum, Stress und Mobilität bedeutet ein Mehr an Wohlbefinden, Achtsamkeit und Gerechtigkeit. Wenn wir mit weniger leben und dadurch weniger CO2-Emissionen verursachen, leisten wir unseren individuellen Beitrag zu mehr Klimagerechtigkeit weltweit. Die niederländische Theologin Arianne von Andel erinnert uns daran, dass wir einerseits Menschen mit Grenzen und Unvollkommenheiten sind, dass wir aber andererseits auch mit einem göttlichen Funken, einem riesigen Potential, ausgestattet sind, um Gutes zu tun. 
Diese Hoffnung können wir bei einer feinen Fastensuppe teilen.
„Es ist besser, ein kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen.“ Konfuzius 
Regula Remund, Pfarrerin 

Ökumenische Fastensuppen 2024 

Das gemeinsame Essen einer Suppe hat in der Ökumenischen Kampagne eine lange Tradition: Viele Personen kommen am Tisch zusammen und zeigen sich mit einer Spende solidarisch mit Menschen im Süden. Dazu gibt es Informationen zum Projekt in Uganda, das 2024 mit Ihren Spenden unterstützt wird. 

  • Freitag, 1. März, ab 18 Uhr, im Rahmen des First Friday, Ring 3 
  • Samstag, 9. März, 12 Uhr, Pfarrei Bruder Klaus, Aebistr. 86 
  • Samstag, 16. März, 12 Uhr, Pfarrei Christ-König, Geyisriedweg 31  
  • Samstag, 16. März, 12 Uhr, Risottoessen, Katholische Kirche, Lengnau 
  • Montag, 18. März, 12 Uhr, Calvinhaus, Mettstr. 154  

Spenden − im Kleinen Grosses bewirken 

Das von uns unterstützte Projekt der Fastenkampagne 2024 

© Partner sein

Mit Ziegen siegen: neue Perspektiven in Uganda 
In Uganda gibt es viele Aids-Waisen, welche oft bei Verwandten leben. Für ihren Lebensunterhalt arbeiten sie hart in Haus und Hof. Dank Ihrer Spende wird einem Waisenkind eine Ziege geschenkt. Durch diese werden das Selbstwertgefühl und die Position der Kinder in der Pflegefamilie gestärkt; nicht zuletzt auch durch die Einnahmen aus dem Verkauf von Milch, Fleisch und Jungtieren. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung! 
Infos zum Projekt:

 

 

 

Infos:

buero.paulushaus@ref-bielbienne.ch

Kosten:Kollekte

VERANSTALTUNGSORT
Ortsangaben siehe im Beschrieb
Kategorien: