Angebote, die mehr oder weniger regelmässig wöchentlich/zweiwöchentlich/monatlich stattfinden, finden Sie unter regelmässige Veranstaltungen.

Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Alle Macht den Konzernen?

28.11.2018, 19:30 - 21:00

Ethischer Welthandel als Alternative zu Freihandel und Protektionismus

Vortrag von Christian Felber, anschliessend Podiumsdiskussion

Der Gründer der Gemeinwohl-Ökonomie-Bewegung schlägt in seinem Buch „Ethischer Welthandel“ eine Alternative zum Freihandel einerseits und zum Protektionismus anderseits vor. Weniger Hürden soll es für jene Staaten und Unternehmen geben, die einen Beitrag zu Menschenrechten, nachhaltiger Entwicklung und Verteilungsgerechtigkeit leisten. Im Gegensatz dazu gibt es Handelsbarrieren für jene, die Menschenrechte missachten, für Klimasünder und Ausbeuter.

Hier treffen sich die Vorstellungen von Felber mit denjenigen der Urheber der Konzernverantwortungsinitiative. 2011 haben über 135 000 Personen die Petition „Recht ohne Grenzen“ unterschrieben und damit ihrer Meinung Ausdruck verliehen, dass freiwillige Massnahmen durch Unternehmen zum Schutz der Menschenrechte und der Umwelt nicht genügen.

Genau an diesen freiwilligen Massnahmen halten aber Bundesrat und Parlament fest. Deshalb wurde die Konzernverantwortungsinitiative lanciert, um wirkungsvoll gegen die Ausbeutung von Mensch und Natur durch Schweizer Konzerne vorzugehen.

 

Podiumsdiskussion mit:

  • Marie-Claire Pellerin, CEO claro fair trade AG
  • Hans Stöckli, SP-Ständerat, ehemaliger Bieler Stadtpräsident
  • Stéphane Bloch, Verwaltungsrat Chocolats Camille Bloch SA und CEO EthiQ Bloch
  • Daniel Hitzig, Moderation, Alliance Sud

gefolgt von einer öffentlichen Diskussion

 

Organisation: Arbeitskreis für Zeitfragen, Gruppe GFS (Gerechtigkeit, Friede und Bewahrung der Schöpfung) und Stadtbibliothek Biel

Flyer Alle Macht den Konzernen?