Angebote, die mehr oder weniger regelmässig wöchentlich/zweiwöchentlich/monatlich stattfinden, finden Sie unter regelmässige Veranstaltungen.

Lade Veranstaltungen

Exerzitien im Alltag

Mittwoch, 11. September, 19:00 - 20:30

Gottes Spuren auf meinem Weg entdecken

«Gott hat für alle Menschen einen Weg, für jede und jeden aber einen andern.»
Dieser Satz ist Grundannahme und Ziel unserer «Spurensuche» zugleich. Denn sie geht davon aus, dass Gott mit jeder und jedem von uns ihren bzw. seinen Lebens-Weg gehen will, und dass wir diesen Willen Gottes suchen und finden können. Dies ist der rote Faden der Exerzitien, wie Ignatius von Loyola sie entwickelt hat.
Unser Übungsweg hat die geistliche Prägung des Alltags zum Ziel. Dabei wollen Zeiten ausdrücklichen Betens/Meditierens im Alltag in erster Linie helfen, dass
mein Leben bewusst immer mehr ein Leben in und mit Gott wird. Sie sind eine Chance, aufmerksam zu werden auf mein Inneres, um etwas für mich und über
mich zu lernen. Sie bieten Raum, mich von Gott her ordnen zu lassen auf das hin, was als nächstes auf mich zukommt. Biblische Texte, Bilder und weitere geistliche Impulse unterstützen dieses betende Üben während den stillen Zeiten im Alltag.

Sich auf diesen Weg einlassen
Täglich sich Zeit nehmen (fünf Wochen lang)
– für persönliches Beten mit Hilfe der angebotenen Anregungen (mindestens 20 Minuten)
– für eine Rückbesinnung auf den Tag (mindestens 10 Minuten)

Wöchentlich sich als Gruppe treffen
– um gemeinsam still zu werden und verschiedene Weisen der Text/Bild-Meditation einzuüben
– um Anregungen für das Thema der kommenden Woche und die tägliche Meditationszeit zu erhalten
– um sich durch den Austausch in Kleingruppen als Weggemeinschaft zu erfahren

Es besteht die Möglichkeit, im Einzelgespräch auftretende Fragen zu klären und persönliche Erfahrungen zu reflektieren.

Informationsabend
Mittwoch, 11. September, 19.00–20.30 Uhr
Wyttenbachhaus, Jakob-Rosius-Strasse 1
Der Besuch dieses Informationsabends ist Bedingung für die Anmeldung zu den gemeinsamen Treffen.

Die gemeinsamen Treffen
Mittwoch, 23. und 30. Oktober und 6., 13., 20. und 27. November 2019
jeweils 19.00–20.30 Uhr