Angebote, die mehr oder weniger regelmässig wöchentlich/zweiwöchentlich/monatlich stattfinden, finden Sie unter regelmässige Veranstaltungen.

Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Feministisch-theologischer Studientag

Samstag, 27. Januar, 9:30 - 16:00

Verletzlich sein – berührbar bleiben im Europa des 21. Jahrhunderts

Menschen sind verwundbar. Wie gehen wir damit um – persönlich und gesellschaftlich, religiös und politisch? Aus guten Gründen wollen sich Menschen, Staaten und Religionen vor Verwundungen schützen. Jedoch geschieht Selbstschutz häufig, indem man die Verwundbarkeit Anderer erhöht. Das Christentum steht dafür ein, dass wir nicht nur das Eigene schützen, sondern die eigene Verletzlichkeit wagen, um Leben zu eröffnen. Darum geht es am Weihnachtsfest: Nichts macht Menschen so verletzlich und zugleich lebendig wie die Liebe.

Der Studientag behandelt ein hoch aktuelles Thema, das in Zeiten grosser gesellschaftlicher Veränderungen an Bedeutung gewinnt.


Literatur: Hildegund Keul, Weihnachten – Das Wagnis der Verwundbarkeit, Ostfildern: Patmos 2017

Tram Nr. 7 in Richtung Bümpliz bis zur Station Post Bümpliz. Der Kirchturm ist von der Haltestelle aus sichtbar.

Flyer A5 Studientag 2018