Angebote, die mehr oder weniger regelmässig wöchentlich/zweiwöchentlich/monatlich stattfinden, finden Sie unter regelmässige Veranstaltungen.

Lade Veranstaltungen

Kochkunst aus aller Welt – Sri Lanka

Mittwoch, 26. August, 12:00 - 13:30

Reis, Reis und nochmals Reis. Was für uns das Brot, ist für die Menschen in Sri Lanka der Reis. Reis wird in Form von Dosa oder Idli bereits zum Frühstück gegessen.

Dazu gibt es oft Dhal (Linsen), Chutneys und Curry in allen Variationen. Nur dass wir in Europa meist etwas anderes unter Curry verstehen als die Menschen in Sri Lanka. Es gibt zwar tatsächlich eine Currypflanze, aber Curry ist eigentlich kein Gewürz, sondern ein Gericht. Und was wir als Curry im Laden kaufen, ist eine Gewürzmischung. In Sri Lanka hat aber eigentlich jeder Haushalt seine eigenen Gewürzkreationen.

Neben Reis sind Rotis, kleine Weizenmehlfladen, eine typische Beilage. Sie dienen beim Essen auch gleich als „Besteck“. Und daraus macht man dann auch Kottu Roti, ein Gericht aus gehackten Roti-Fladen, gemischt mit Gemüse, Eiern, Fleisch etc.

Die Currys werden aus allen möglichen Kombinationen von Gemüsen gekocht, es gibt auch solche mit Eiern, mit Fleisch, Fisch oder Geflügel. Am Ende steht eine ganze Reihe kleiner Schüsselchen auf dem Tisch, alle mit verschiedenen Kombinationen gefüllt. Und gegessen wird traditionell von Hand – aber keine Angst, bei uns gibt es auch Besteck!

Und last but not least: Sri Lanka ist einer der grössten Teeproduzenten weltweit.

Warum wir Menus aus aller Welt kochen

Seit Urzeiten ist Essen eine gute Gelegenheit, sich kennen- und schätzen zu lernen, Vorurteile ab- und Toleranz und Verständnis aufzubauen. Darum wird in Madretsch am Mittagstisch jeden zweiten Monat ‚aus aller Welt‘ gekocht. Mit dabei im Kochteam ist immer mindestens eine Köchin oder ein Koch aus dem betreffenden Land. Das bietet uns die Gelegenheit, ins Gespräch zu kommen mit Menschen, die hier heimisch werden möchten oder es bereits sind, deren Kultur, Gewohnheiten oder eben auch Küche wir jedoch kaum bis gar nicht kennen. Oder vielleicht meinen zu kennen, bis wir feststellen: Fremdes ist manchmal gar nicht so fremd – oder vermeintlich Bekanntes halt doch ganz anders als wir dachten.

Viele Zutaten, die wir jeden Tag selbstverständlich nutzen, kommen von weit her, das Exotische ist längst eingebürgert – auf unseren Tellern. Doch denken wir daran, dass nicht nur feine Rezepte, Gewürze, Gemüse und Früchte, sondern auch Menschen zu uns kommen – oft nicht freiwillig – und dass sie ebenso eine Bereicherung für unseren Alltag sein können wie all die feinen Sachen, die auch einmal fremd waren und von weither gekommen sind.

In diesem Sinne: unsere Türen stehen allen offen. Gastfreundschaft in den Küchen der Welt ist der magische Ort, wo aus Fremden Freunde werden. Kommen Sie mit uns auf eine kulinarische Weltreise. Wir freuen uns auf bereichernde Begegnungen!

Die Daten für 2020

Wir bitten um Anmeldung bis am Montag davor.

Mittwoch 26. August
Mittwoch, 28. Oktober, zum Welternährungstag der UNO
Mittwoch, 16. Dezember

Flyer mit allen Daten 2020