Angebote, die mehr oder weniger regelmässig wöchentlich/zweiwöchentlich/monatlich stattfinden, finden Sie unter regelmässige Veranstaltungen.

Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Sexuelle Übergriffe, sexualisierte Gewalt, sexuelle Ausbeutung

Samstag, 24. August, 10:00 - 16:00

Erkennen, Handeln, Prävention

Betroffene tragen oft lebenslängliche Wunden und Traumata mit sich herum. Diese können sich in vielfältigen seelischen und körperlichen Beschwerden sowie in sozialen Schwierigkeiten zeigen. Aufklärung und Prävention können helfen, damit die Zahl der Betroffenen in Zukunft abnimmt. Jeder Mensch soll es sagen dürfen, wenn seine persönliche Grenze überschritten wird. Jeder Mensch verdient es, dabei gehört und respektiert zu werden. Und jeder Mensch hat Unterstützung und Hilfe zugut, falls er eine entsprechende Belastung mit sich herumträgt.

Obwohl landläufig meist mit „sexuellem Missbrauch“ bezeichnet, ist dies nicht der richtige Begriff für die grenzüberschreitenden Gewalttaten, die einem Menschen, oft einem Kind oder Jugendlichen, angetan werden. Miss-brauchen kann man nur etwas, das einem zum Ge-brauch zur Verfügung steht. Und das sind Mitmenschen am allerwenigsten.

Der Kurstag wird keine leichte Kost. Doch immerhin wissen Sie nachher, wie Sie einer betroffenen Person am besten helfen und wie Sie gefährdete Menschen stärken können. Mit diesem Bewusstsein können wir einen Beitrag leisten, damit die sexualisierte Gewalt – und somit ein Stück weit die Gewalt an sich – in der Gesellschaft weniger wird.

Der Kurs ist offen für alle Interessierten, es ist kein Vorwissen nötig.

Mitnehmen: Picknick (1 Stunde Mittagspause nach Halbzeit)