Angebote, die mehr oder weniger regelmässig wöchentlich/zweiwöchentlich/monatlich stattfinden, finden Sie unter regelmässige Veranstaltungen.

Lade Veranstaltungen

Verschaff mir Recht

Freitag, 3. Juni, 8:00 - Donnerstag, 30. Juni, 17:00

Engagement für Frieden und Respekt

Frieden erwächst aus Respekt und beginnt vor der eigenen Haustüre – ja, auch in den eigenen vier Wänden. Darum wollen wir den Blick auch auf die Kirchen richten, auf unser Zusammenleben. In Kooperation mit dem kath. Pastoralraum Biel-Pieterlen regt der Arbeitskreis für Zeitfragen mit einer Ausstellung, Filmen und Gesprächen und einer queeren Pfingstfeier zu Frieden und Respekt an. 

Mit der Ausstellung «Verschaff mir Recht» wird der Umgang mit homosexuellen Menschen in der Kirche thematisiert. Denn in mehr als 70 Ländern der Welt sind gleichgeschlechtliche Handlungen derzeit strafbar. Die Strafen reichen von Geldbussen über mehrjährige Haft bis hin zur Todesstrafe, was auch LGBTIQ Menschen veranlasst, zu fliehen.  

In der Ausstellung werden lesbische, schwule, bisexuelle und transgender Katholik*innen porträtiert. Sie erzählen von ihren Erfahrungen, von Angst und Repressionen und von der Kraft des Glaubens. Begleitend zur Ausstellung laden wir zu zwei Filmabenden und einer Gesprächsrunde zu Bibel und Homosexualität ein. Die Ausstellung wird von der reformierten Kirchgemeinde Nidau, dem katholischen Pastoralraum Biel-Pieterlen, dem Verein Dahlia für sexuelle Rechte im kirchlichen Kontext und dem Arbeitskreis für Zeitfragen gemeinsam organisiert.  

Am Frieden zu arbeiten, heisst im aktuellen sozialen, zivilgesellschaftlichen, politischen und kirchlichen Kontext anzusetzen. Denn Frieden fängt im Alltag an: Beim Wahrnehmen des Gegenübers, in der Weite des Gebets, im Denken und im Handeln, aber auch im Mut, anders zu denken und im konkreten Respekt gegenüber Mitmenschen und ihren Lebensweisen.  

Ausstellung “Verschaff mir Recht” 3. – 30. Juni, Ring 3,  Öffnungszeiten auf Anfrage
Kriminalisierung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgendern und die katholische Kirche.

Flyer Verschaff mir Recht

Rahmenprogramm:

Queere Pfingstfeier  - Queer Spirit Edition
5. Juni, 18 Uhr, auf dem Ring (bei nassem Wetter in der Stadtkirche)
Die Ausstellung ist am 5.6. von 18-20:00 geöffnet.
Flyer Queer Spirit Edition

„film & wine“: Prayers for Bobby 
Donnerstag, 16. Juni, 19 Uhr, Zentrum Bruder Klaus, Alfred-Aebi-Strasse 86, grosser Saal
Prayers for Bobby (dt.: „Gebete für Bobby“) ist ein US-amerikanischer Fernsehfilm über die wahre Geschichte von Bobby Griffith, einem jungen schwulen Mann, der aufgrund der religiösen Intoleranz seiner Mutter und seines Umfelds Suizid begeht, sowie seiner Mutter Mary Griffith, die nicht verstehen kann, warum Gott ihren Sohn als nicht in den Himmel kommenden Sünder sterben ließ, aber letztlich zur Schwulenaktivistin wird und gegen Intoleranz eintritt.

Gesprächsabend zu Bibel und Homosexualität
24. Juni, 18 Uhr, im Ring 3
Mit Roland Weber, Co-Präsident Verein Zwischenraum, Luzia Sutter Rehmann, Theologin, und Noël Tshibangu, Verein Dahlia (Förderung der sexuellen Rechte im kirchlichen Kontext).
Flyer Gesprächsabend Bibel und Homosexualität

In diesem Kontext zudem sehenswert:
„Wie Gott uns schuf“
Sie sind Priester, Ordensbrüder, Gemeindereferentinnen, Bistums-Mitarbeitende, Religionslehrer, Kindergärtnerinnen, Sozialarbeiter und vieles mehr. Hundert Gläubige outen sich und berichten von ihren Erfahrungen als queere Menschen in der katholischen Kirche. Eine Investigativ-Recherche im Auftrag von rbb, SWR und NDR. (Alle Interviews der 100 Gläubigen in der ARD Mediathek)

Share This Post, Choose Your Platform!