Angebote, die mehr oder weniger regelmässig wöchentlich/zweiwöchentlich/monatlich stattfinden, finden Sie unter regelmässige Veranstaltungen.

Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Wie die Juden Hollywood erfanden

Donnerstag, 16. Mai, 19:30

Wie alles begann: Präsentation mit Filmausschnitten

Hollywood ist eine jüdische Erfindung. Die grossen Stu­dios, die in den 1910er- und 1920er-Jahren entstanden – Universal, Paramount, Columbia, Metro Goldwyn Ma­yer und Warner Brothers – und gemeinsam das begrün­deten, was man heute als Hollywood bezeichnet, waren alle das Werk von Juden.
Woran liegt das? Bei seiner Suche nach Antworten geht Simon Spiegel bis in die Frühzeit des Films zurück – und macht auch einen Abstecher in die Schweiz, der er­staunliche Parallelen zutage fördert.

Simon Spiegel ist Filmwissenschaftler und lehrt und forscht an der Universität Zürich; seit 2018 ist er zudem Privatdozent an der Universität Bayreuth. Dieses Früh­jahr ist «Bilder einer besseren Welt», seine Habilitation zur Utopie im Dokumentar- und Propagandafilm er­schienen. 2017 wurde er mit dem Prix Pathé der Schweizer Filmpublizistik ausgezeichnet. Simon Spiegel lebt mit seiner Frau und zwei Söhnen in Zürich.