Auferstehung – Fortsetzung folgt:
Gespräch mit Dr. Ulrike Metternich, Neues Testament, Berlin

Hier geht es zur 6. Folge vom Ostersonntag, 12. April

Ostern feiern, während einem der Corona-Blues befällt, ist nicht einfach. Aber auch zur Zeit der Evangelien war es alles andere als einfach, dem Dunkeln die Stirn zu bieten. Auferstehung als Neuanfang, als Fest des Lebens zu erwarten und kleine Schritte gegen Resignation und Isolation zu tun, ist umso wichtiger.

Im Gespräch suchen die beiden Theologinnen nach der Kraft, die gerade jetzt dringend nötig ist.

Ulrike Metternich, Sie sagte ihm die ganze Wahrheit. Die Erzählung von der “Blutflüssigen” – feministisch gedeutet. Mainz 2000

Dies ist das letzte Gespräch der Reihe ‘Fortsetzung folgt’. Wir wünschen Ihnen ein schönes Osterfest! Bleiben wir solidarisch, bleiben wir zuhause.