Engagierte gesucht für Begegnungstandem

Seit Herbst 2017 hat der Arbeitskreis für Zeitfragen über 60 Personen (Locals und Geflüchtete) im Rahmen des Bieler Begegnungstandems «Auf Augenhöhe“ vermittelt. Mehr Informationen finden Sie hier.
Kontakt: aysel.korkmaz@ref-bielbienne.ch

Unter folgendem Link finden Sie einen kurzen Bericht der RSI (Radiotelevisione Svizzera Italiana) im Rahmen der Sendung „Segni dei Tempi“ über das Begegnungstandem (leider nur auf italienisch), aber trotzdem sehenswert: Segni dei Tempi vom 17.11.2018

Weiterbildung für Freiwillige

Möchten Sie sich weiterbilden im Bereich Freiwilligenarbeit? Möchten Sie mehr erfahren über das Asylwesen? Ungefähr halbjährlich führt der Arbeitskreis für Zeitfragen Info-Abende zum Thema „Flucht & Asyl in Biel“ durch. Die Veranstaltungsreihe greift aktuelle Themen im Bereich Geflüchtete auf und fördert dadurch die Vernetzung von Freiwilligen und Projekten. Vorschläge für Themen können gemeldet werden an: barbara.heer@ref-bielbienne.ch.

Die letzten zwei Veranstaltungen:

Bildungs- und Austauschveranstaltung 29. April 2019 im Haus pour Bienne,  zusammen mit KKF:
Beschleunigte Asylverfahren und kantonale Neustrukturierung – Auswirkungen auf die Freiwilligenarbeit mit Geflüchteten.
Flyer Neustrukturierung Asylwesen

Von Februar – April 2019 führten Barbara Heer und Aysel Korkmaz ein Lese- und Diskussionsseminar mit gereistem Wissen durch.
Die Migration hat die Schweiz nachhaltig verändert. Wie begegnen wir einander und uns selber in dieser ‚Neuen Schweiz‘? In diesem Lese- und Diskussionsseminar trafen wir auf Menschen, die selber migriert sind, als Expert*innen mit ‚gereistem Wissen‘, und dachten gemeinsam über Identität, Kultur und unsere Haltungen im Zusammenleben nach.
Flyer Sich begegnen lernen

Aktiv für Geflüchtete

Möchten Sie aktiv werden im Bereich Flucht & Asyl? Melden Sie sich bei Benevol Biel oder beim Arbeitskreis für Zeitfragen (barbara.heer@ref-bielbienne.ch).  Wir kennen viele Projekten in Biel und können Tipps geben.

Weihnachtsbotschaft

In Dezember 2015 riefen 30 Bieler Kirchen dazu auf, dem Schicksal der Flüchtlinge zu gedenken und sich für die gemeinsame Zukunft zu engagieren. Die Weihnachtsbotschaft wurde in den Weihnachtsfeiern der 30 Kirchen verlesen und an die BesucherInnen verteilt. Zudem wurde die Botschaft am 24.12.15 im Bieler Tagblatt und im Journal du Jura publiziert. Hier können Sie die Botschaft nachlesen: Weihnachtsbotschaft