compass empfiehlt

Lesen Sie auch unsere Blogs, da gibt es viel Spannendes zu entdecken!

Informationen der reformierten Kirchgemeinde Biel

Dienstag, 31. März, 8:00 - Sonntag, 7. Juni, 17:00

Morgensingen

Dienstag, 9. Juni, 9:00 - 10:00
| Veranstaltungsserie (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 9:00 Uhr am 18.08.2020

Eine Veranstaltung um 9:00 Uhr am 13.10.2020

Der andere Blick Sommer 2020

Samstag, 13. Juni, 11:00 - 12:30
| Veranstaltungsserie (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 11:00 Uhr am 27.06.2020

Hier spricht der Kapitän!

Dienstag, 23. Juni, 19:00 - 20:00

Der andere Blick Sommer 2020

Samstag, 27. Juni, 11:00 - 12:30
| Veranstaltungsserie (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 11:00 Uhr am 27.06.2020

Weltsichten. Wenn Frauen reisen | Sommer 2020

Samstag, 11. Juli, 11:00 - 12:30
| Veranstaltungsserie (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 11:00 Uhr am 25.07.2020

zum Veranstaltungskalender
Regelmässige Veranstaltungen

Kernbereiche

Frauen und Gesellschaftsfragen

Gleichberechtigung fällt nicht vom Himmel - sie muss erkämpft werden. Der Arbeitskreis für Zeitfragen setzt sich mit Frauen* für Frauen* ein - auf vielfältige Weise, in immer neuen Projekten.

Blue Community – Initiative, Vision und Arbeitsgruppe

BLUE COMMUNITY  ist eine  Initiative, die sich für Wasser als Menschenrecht und als öffentliches Gut einsetzt. Die Strahlkraft der Initiative reicht mittlerweile weit über Kanada, Nordamerika, Lateinamerika hinaus. In Europa gehören Städte wie Paris, Berlin und Bern zu ihren Mitgliedern. Seit dem 10. Dezember 2018 gehört die reformierte deutschsprachige Kirchgemeinde zur Blue Community.

Alle Kernbereiche

compass Blog

Vorsicht Tabu – Folge 5

Wir müssen reden. Wenn sich etwas ändern soll in Sachen Gleichstellung in Paarbeziehungen, dann müssen die betroffenen Paare miteinander darüber sprechen.

Vorsicht Tabu – Folge 4

Die Evangelien interessieren sich kaum für den Ehestand. Haben Josef und Maria je offiziell geheiratet? Und die Jünger*innen? Geneva Moser befragt Dr. Luzia Sutter Rehmann, Prof. Neues Testament, Universität Basel und Studienleiterin Arbeitskreis für Zeitfragen, Biel

Die Pest zu London

‘Die Pest zu London’ ist ein Buch von Daniel Defoe, das 1722 in Form eines fiktiven Berichts/Tagebuchs erschien. Es handelt von Ereignissen während der Großen Pest von London im Jahr 1665 und zählt zu den großen Pest- bzw. Seuchen-Erzählungen der Weltliteratur. Daniel Defoe erlebte die Pestzeit als 5-jähriger Junge, vermutlich diente ihm die Aufzeichnung seines

Vorsicht Tabu – Folge 3

Eine pointierte Zeitfrage ist, ob die Eheschliessung allen Menschen in der Schweiz offen stehen soll, so dass alle das tun können. Es war noch nie so in der Schweiz, dass alle, die wollen, auch heiraten können. Lange Zeit musste man Geld haben, um heiraten zu dürfen.

Die Utopie ist nichts anderes als ein gesellschaftlicher Kompass – nicht um anzukommen, sondern um loszugehen.

Ulrike Guérot