compass empfiehlt

Der andere Blick

Samstag, 29. Juni, 18:00 - 19:30
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 18:00 Uhr am 11.05.2019

Eine Veranstaltung um 18:00 Uhr am 29.06.2019

Feministische befreiungstheologische Sommerakademie

Freitag, 19. Juli, 15:30 - Sonntag, 21. Juli, 13:30

Mangel trotz Überfluss

Mittwoch, 7. August, 9:30 - 11:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 9:30 Uhr am 05.06.2019

Eine Veranstaltung um 9:30 Uhr am 07.08.2019

Evangelischer Theologiekurs 2019 – Infoabend

Mittwoch, 21. August, 18:45 - 21:15

Kochkunst aus aller Welt – Südafrika

Mittwoch, 28. August, 12:00 - 13:30

zum Veranstaltungskalender
Regelmässige Veranstaltungen

Kernbereiche

Frauen und Gesellschaftsfragen

Gleichberechtigung fällt nicht vom Himmel - sie muss erkämpft werden. Der Arbeitskreis für Zeitfragen setzt sich mit Frauen* für Frauen* ein - auf vielfältige Weise, in immer neuen Projekten.

Flucht und Asyl

Zukunftsstadt Biel – dieser hohe Anspruch soll auch für die Menschen auf der Flucht gelten. Damit dies möglich wird, sind wir gefordert: Behörden, Kirchen und religiöse Gemeinschaften, Freiwillige und Menschen auf der Flucht. Biel soll eine Willkommensstadt und Zukunftsstadt sein.

Alle Kernbereiche

compass Blog

Die GFS-Gruppe Biel

«GFS» steht für «Gerechtigkeit, Friede und Bewahrung der Schöpfung». Unter diesem Thema stand die Erste Europäische Ökumenische Versammlung von Ende Mai 1989 in Basel. Im Anschluss daran wurden die damals über ein Dutzend thematischen Gruppen des Bieler Arbeitskreises für Zeitfragen um die noch heute aktive Arbeitsgruppe GFS erweitert. Diese führt seither verschiedene Anliegen der ehemaligen Arbeitsgruppe „Gesellschaftspolitisches Forum“ weiter.

Frauen*streik

Informations- und Mobilisierungsabend vom 14. Mai im Wyttenbachhaus mit Anne-Valérie Zuber, Dr. Margrit Wick-Werder, Silvia Steidle, Dr. Franziska Schutzbach, Nicole Ding, Dr. Luzia Sutter Rehmann Ich streike weil... ... Gerechtigkeit, Arbeit, Liebe und Kirche weiblich sind. Es gibt viele Gründe, wieso sich Frauenanliegen wieder öffentlich Gehör verschaffen. «Frauenrechte und Gleichberechtigung sind berechtigte Anliegen aller Frauen,

Die Utopie ist nichts anderes als ein gesellschaftlicher Kompass – nicht um anzukommen, sondern um loszugehen.

Ulrike Guérot