Angebote, die mehr oder weniger regelmässig wöchentlich/zweiwöchentlich/monatlich stattfinden, finden Sie unter regelmässige Veranstaltungen.

Lade Veranstaltungen

Kochkunst aus aller Welt – Argentinien

Donnerstag, 27. Juni, 12:00 - 13:30

Der Mittagstisch im Juni kommt aus Argentinien!

Flyer Kochkunst aus Argentinien

Argentinien, das zweitgrösste Land Südamerikas, am südlichsten Zipfel des amerikanischen Kontinentes gelegen, hat eine bewegte Geschichte. Wie alle andern lateinamerikanischen Länder erlebte es die Kolonialzeit – daher auch der Name des Landes (latein. Argentum = Silber), wurde anfangs des 19. Jh. unabhängig und erlebte seither eine Serie von Diktaturen, Bürgerkriegen, Militärputschen, kurze demokratische Zeiten und wieder Diktaturen. Das Land ist seither nie wirklich zur Ruhe gekommen, der Neoliberalismus führte in den 1990er Jahren zur Krise und bis heute kämpft das Land mit einer sehr hohen Inflationsrate von über 22 %. Dabei war es in den 1950er Jahren eines der reichsten Länder der Welt.

In Europa kennt man von Argentinien v.a. Rinderfarmen, Tango, Fussball und Wein. Aber das Land hat natürlich viel mehr zu bieten: Theater, Literatur, Malerei und eine grossartige Natur, vom tropischen Regenwald über die Anden bis zu Wüsten und Steppengebieten und dem südpatagonischen Eisfeld.

Berühmt ist auch der argentinische Asado: Rindfleisch, das auf dem Grill zubereitet wird. Durch die vielen italienischen Einwanderer haben sich auch Pizza und Pasta einen festen Platz geschaffen in der nationalen Küche, wobei sich die Gerichte mit der Zeit verändert haben und so zu einer eigenständigen, lokalen Variante fanden. Daneben gibt es unterschiedliche Eintöpfe und die argentinische Variante von Fastfood: Choripán, also chorizo con pan (Würstchen mit Brot).

Wir bitten um Anmeldung bis am Dienstag davor, bitte bei der Anmeldung angeben, falls Vegi-Menu gewünscht.

Warum wir Menus aus aller Welt kochen

Seit Urzeiten ist Essen eine gute Gelegenheit, sich kennen- und schätzen zu lernen, Vorurteile ab- und Toleranz und Verständnis aufzubauen. Darum wird in Madretsch am Mittagstisch jeden zweiten Monat ‚aus aller Welt‘ gekocht. Mit dabei im Kochteam ist immer mindestens eine Köchin oder ein Koch aus dem betreffenden Land. Das bietet uns die Gelegenheit, ins Gespräch zu kommen mit Menschen, die hier heimisch werden möchten oder es bereits sind, deren Kultur, Gewohnheiten oder eben auch Küche wir jedoch kaum bis gar nicht kennen. Oder vielleicht meinen zu kennen, bis wir feststellen: Fremdes ist manchmal gar nicht so fremd – oder vermeintlich Bekanntes halt doch ganz anders als wir dachten.

Viele Zutaten, die wir jeden Tag selbstverständlich nutzen, kommen von weit her, das Exotische ist längst eingebürgert – auf unseren Tellern. Doch denken wir daran, dass nicht nur feine Rezepte, Gewürze, Gemüse und Früchte, sondern auch Menschen zu uns kommen – oft nicht freiwillig – und dass sie ebenso eine Bereicherung für unseren Alltag sein können wie all die feinen Sachen, die auch einmal fremd waren und von weither gekommen sind.

In diesem Sinne: unsere Türen stehen allen offen. Gastfreundschaft in den Küchen der Welt ist der magische Ort, wo aus Fremden Freunde werden. Kommen Sie mit uns auf eine kulinarische Weltreise. Wir freuen uns auf bereichernde Begegnungen!

Die Daten 2019
28. Februar
25. April
27. Juni
29. August
31. Oktober, zum Welternährungstag der UNO (16.10.)
12. Dezember